Dana® Aerial Yoga
Yoga im Tuch


Was ist Yoga im Tuch?

Aerial Yoga hat etwas sehr Leichtes und Behütendes.
Du bist sehr geschützt in Deinem Tuch und kannst wie in einem Kokon darin sitzen oder liegen. Das Material des Tuches ist besonders reißfest, gleichzeitig aber auch dehnbar, so dass es Deinen Körper sicher hält und umfängt.

Du hängst mittels eines großen Tuches in der Luft, wodurch Du ein Gefühl von Schwerelosigkeit erfährst. Mit Hilfe der Schwerkraft lassen sich die üblichen Asanas (=Körperstellungen) ganz neu erfahren!

Beim DANA®AERIAL YOGA geht es um den spielerischen Umgang mit der Schwerkraft. Das Abgeben des eigenen Körpergewichtes an das Tuch hat viel mit Loslassen und Vertrauen zu tun. Zentrale Inhalte diesen Yoga Stils sind das Arbeiten an der Flexibilität und der Stärkung des eigenen Körpers.

Du brauchst keine Vorkenntnisse im Yoga, nur ein wenig Vertrauen, Neugier und Mut.

„Dana“ bedeutet "das Geschenk". Probiere es aus und du wirst feststellen, dass Du Dir mit dieser neuen Erfahrung selbst ein Geschenk bereitest.


Das Tuch ist dein Partner.

Du kannst in dieses Tuch einzelne Körperteile legen, Dich an unterschiedlichen Teilen des Körpers in das Tuch hängen. Einfach nur schaukeln oder viele Umkehrstellungen auf eine ganz neue Art üben und erleben. Und dich zum Abschluss der Übungsreihe einfach zum Entspannen in Savasana in das Tuch legen.


Welchen Effekt haben die Übungen?

DANA®AERIAL YOGA mach einfach viel Spaß, während Du zeitgleich alle Muskelgruppen gut trainierst und den gesamten Körper dehnst.

Bei diesem Training werden die Muskelgruppen an Armen, Beinen, Rücken, Bauch und Schultern gedehnt und gestärkt.

Es werden Kraft, Ausdauer, Geschmeidigkeit und Beweglichkeit gefördert.

Du gewinnst mehr Balance und Körperspannung.

Durch den Einsatz des Tuches sind die DANA®AERIAL Asanas teilweise einfacher umsetzbar und helfen Dir, die eigentliche Asana besser zu verstehen.


Welchen Effekt hat das Üben mit dem Tuch noch?

Aerial Yoga ist eine ganz neue Art Yoga zu erleben. Das Geheimnis besteht darin in einem Spiel mit der Schwerkraft gleichzeitig Loszulassen und Kraft aufzubauen.

Yoga im Tuch bietet Dir einen ganz intensiven Kontakt mit Dir selbst! Leicht schwebend wie im Traum. Manchmal herausfordernd und kraftvoll, dabei völlig schwerelos. In einigen Übungen berühren beide Füße den Boden. In anderen nur einer, so dass Du dich zentrieren und Deine innere Balance finden kannst. Es gibt Übungen bei denen die Hände am Boden sind oder Übungen in denen das Tuch dich dreht, so dass Du Dich einfach Hingeben musst. Gleichzeitig gibt dir das Tuch immer Halt. Es ist in den Umkehrstellungen besonders hilfreich für die Wirbelsäule, da diese sanft gelängt wird und sich die Bandscheiben, ähnlich wie kleine Schwämme wieder mit genügend Nährflüssigkeit vollsaugen können.

Außerdem fördern  das Üben im Tuch Mut und Vertrauen zu Dir selbst!


Was muss ich vor dem ersten Üben im Tuch wissen?

Für eine entspannte Zeit im Yoga Tuch möchte ich Dir einige hilfreiche Informationen mitgeben, damit du die Zeit im Tuch so richtig gut genießen kannst!

Aerial Yoga ist gut für Körper, Geist und Seele. Es dehnt sanft Muskeln und Gelenke, kräftigt, mobilisiert und macht glücklich. Es wirkt auf die Faszien und hilft Deinem Lymphsystem zu entgiften.

Allerdings gibt es drei Kontraindikationen, bei denen man eine Teilnahme verschieben oder als Einzelunterricht gestaltet und vorab unbedingt mit dem Arzt abklären sollte:

1. Schwangerschaft und Stillzeit. Das Tuch läuft in einigen Übungen entlang der Leisten bzw. Hüften oder in den Achseln.

2. Erkrankungen des Auges wie Hornhautablösung, Glaukom, schwaches Bindegewebe um das Auge. Durch das Üben kopfunter kann sich der Augeninnendruck erhöhen. Aerial Deep wäre eine Alternative.

3. Herzerkrankungen und nicht eingestellter hoher Blutdruck. Durch die Umkehrstellungen kann ein voererkranktes Herz ziemlich viel zu tun bekommen, gerade, wenn man nicht geübt ist. Bitte zwingend vorab mit dem Arzt abklären! Hatha Yoga auf der Matte oder Aerial Deep wäre eine Alternative.

Wer sehr leicht unter Schwindelgefühl oder "See- bzw. Reisekrankheiten" wie Übelkeit beim Bus- oder Autofahren leidet, sollte vielleicht zunächst nur einen Workshop zum "schnuppern" buchen, um Herauszufinden, ob das Yoga im Tuch ds Richtige ist oder ob man lieber gut geeerdet auf der Matte Hatha Yoga üben möchte.

Da beim Yoga im Tuch (außer beim Aerial Yoga Deep) Umkehrstellungen geübt werden, also man auch mal mit dem Kopf nach unten hängend im Tuch übt, ist es wichtig ca. 2h- 3h vor dem Workshop/ Kursbeginn nichts (allenfalls etwas leichtes wie eine Banane) zu essen!

Die hochwertigen Aerial Yoga Tücher sind extrem reißfest, doch ist das Material empfindlich. Daher bitte ich dich enganliegende Yogakleidung (Baumwolle ist weniger rutschig im Tuch als Synthetik) ohne Reißverschlüsse, Knöpfe und Pailletten und keinen Schmuck/ Uhren zu tragen, um die Tücher zu schonen!

Geübt wird mit barfuß, da man sich teilweise mit den Oberseiten der Füße "festhält". Bitte achte ebenfalls auf kurze gerundete Finger- und Fußnägel und gepflegte Füße, um die Tücher zu schonen.

Bitte bringe Dir ein langärmeliges Oberteil und /oder einen warmen Pullover ohne Kapuze und Reißverschlüsse sowie warme Socken für die Endentspannung im Tuch mit.

Falls sich noch Fragen ergeben, melde Dich gerne vorab per Email oder Telefon unter 05272-390902.